Autor Thema: Bootmenü, Hardwaretreiber  (Gelesen 586 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline blade runner

  • Foren-Neuling
  • *
  • Beiträge: 1
  • I Love Linux-beginnerforum.de
  • Betriebssystem: Cinnamon
  • Grafische Oberfläche: Gnome
  • Hardware: AMD FX4300, Nvidia GT740, 16GB ram,SSD250GB;
Bootmenü, Hardwaretreiber
« am: 6.Januar 2017, 15:47:01 »
Hallo,
ich habe vor ca. 3Monaten Linux MInt auf meinem PC auf einer 250GB SD unter UEFI installiert. Funktioniert soweit zur Zufriedenheit. Ich habe auf diesem PC noch eine SSD mit Windows7-64bit UEFI und eine HD mit W7-32bit BIOS. Logischerweise werden mir im Bootmenü die UEFI-Installationen angezeigt und die BIOS-Installation nicht.
Frage: wie kann ich die BIOS-HD im Bootmenü eintragen, und wie kann ich die Reigefolge der Anzeige der Betriebssysteme ändern. Muss ich da mit Kommandozeilen arbeiten, oder gibt es ein fertiges Programm wie grub2-editor, der ja im Mint sich gar nicht installieren lässt. Bei der Arbeit mit Kommandozeilen brauche ich bitte eine genaue Anweisung. Das W7-32bit brauche ich noch für einige uralte Programme, die sich nicht unter 64bit Windows installieren lasse und auch nicht mit einer virtual-box jede Kooperation verweigern.
 
nächste Frage: ich habe einen HP Scanjet G3110, der nicht erkannt wird. Bezüglich Treiber etc bin ich auf den Herstellerseiten nicht fündig geworden. Auch bei diversen Anbietern wie treiber.de oder so was ähnliches nicht. Weiters hab ich noch ein exotisches Gerät, bei dem ich fast keine Hoffnung hab es zum Laufen zu bringen: reflecta x1-Scan Diascanner. Das Problem bei den zwei Geräten sind nicht nur die Treiber, sondern auch die kleinen Programme auf der CD, die das Arbeiten mit den Dingern komfortabler machen.

Mein

Vielen Dank im voraus