Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
Hallo EgLe,

erstmal ein


HERZLICHES WILLKOMMEN ZURÜCK IM FORUM UND VIEL SPASS!!
Zu Thema: Was für Ausgabe möchtest du denn haben? Du kannst z. B. mit

tail -f /var/log/messeages

die Ausgabe der gennanten Datei laufend beobachten.
22
Hallo,

muss mich erstmal entschuldigen für die vielleicht "wirklich" blöde frage  :undecided:

Ich benutze KDE und will auf meinem Desktop eine "Bash-script" haben das mit einem Mouseklick darauf
ein Terminalfenster öffnet, und dann darin mir befehle, ausgaben usw. anzeigt.

Wenn ich also ein Script erstelle mit folgendem Inhalt:

#!/bin/bash
konsole
echo "Dies ist eine
mehrzeilige Ausgabe."

Und das script ausführbar mache, wird mir mit einem Klick darauf zwar die Konsole geöffnet,
aber das war es dann auch schon das
echo "Dies ist eine
mehrzeilige Ausgabe."
wird leider nicht akzeptiert bzw. ignoriert?

Ist dies was ich vorhabe so überhaupt möglich?

Den Befehl "konsole" habe ich gewählt weil dies ja für KDE der Befehl ist diese zu öffnen.
oder gibt es da auch einen Befehl der unter allen Linuxsystemen funktionieren würde?


Sorry für die evtl. Dumme Frage aber mit Scripte usw. bin ich recht unerfahren wie ihr wohl merkt.
Habe zwar schon gegoogelt und einige WIki-Beiträge gelesen, aber die handeln immer nur davon wie
man aus der Konsole heraus ein Script ausführt bzw. erstellt.

Und nicht wie ich mit einem Script ein Konsolen Fenster öffnen kann und darin dann bestimmt Dinge ausgeführt werden...
23
Netzwerk / IP1 auf IP2 Leiten mit User IP Weitergabe
« Letzter Beitrag von Datalo am 22.Mai 2016, 21:30:48 »
Guten Tag,
ich habe mit den folgenden Rules bereits erfolgreich **IP1** auf **IP2** umgeleitet (Kompletten Portbereich 1000-65500).

Zitat
iptables -A FORWARD -**IP2** -i eth0 -p tcp -m tcp --dport 1000:65500 -j ACCEPT
iptables 
-A FORWARD -**IP2** -i eth0 -p udp -m udp --dport 1000:65500 -j ACCEPT
iptables 
-t nat -A PREROUTING -**IP1** -p tcp -m tcp --dport 1000:65500 -j DNAT --to-destination **IP2**
iptables -t nat -A PREROUTING -**IP1** -p udp -m udp --dport 1000:65500 -j DNAT --to-destination **IP2**


Nun kommt alles auf meinem Server (IP2) mit der IP1 an.

Ist es möglich die Reale IP von dem User mitzugeben?

So das ich sozusagen nicht mit der IP1 auf dem Server(IP2) lande sondern mit der realen user IP?
Hintergrund ist das Ich auf IP2 einen Ts3 Server laufen habe.
Da haben nun alle die Gleiche IP und zwar (logisch) die IP1.
Dies ist aber nicht von vorteil wenns z.B. um IP Banns geht usw.

Über Antworten würde ich mich freuen.
Gruß
Datalo
24
Verschiedene andere Distributionen / Ssh - im VPN
« Letzter Beitrag von sardesco am 2.Mai 2016, 11:53:17 »
Hallo zusammen,

Bin ziemlich neu im Linuxumfeld.
Habe bisher nur 1 Linuxschulung besucht.
Ich habe nun folgende Anforderungen bekommen und stocke etwas..

- virtualbox installieren
- CentOS 7 minimal installieren
- NAT & HostOnly Netzwerkkonfiguration -> Muss im WLAN mit VPN funktionieren
- Private/Public Key mit 1024bit erstellen
- Den Public Key mir schicken

Das installieren ist ja relativer kinderkram..
Aber das mit der Netzwerkkonfig verstehe ich nicht ganz.
Desweiteren möchte der Gegenüber den pub key per mail. Wie bewerkstellige ich das auf einem centos minimal.. ?

Mögen dumme fragen für euch sein, aber bin noobi:-(
25
Hallo fritz77muc,

erstmal ein

HERZLICHES WILLKOMMEN IM FORUM UND VIEL SPASS!!!

Zum Problem: Ich nutze auch ein T400, hab alledings Debian installiert. Wlan wurde automatisch installiert. Du kannst einfach mal den Paketmanager

synaptic

starten und dort dann nach

Intel

suchen. Es sollte dann auch die Firmware für deinen Wlan-Chip erscheinen. Diese musst du dann installieren.
26
Soft- und Hardware / WLan bzw Wwan Treiber für Lenovo T400 - Intel Corp. 82567LM
« Letzter Beitrag von fritz77muc am 24.April 2016, 01:25:34 »
Hallo, ich sitze hier seit Stunden und verzweifle. Habe vor kurzem Linux Mint 17.3 auf meinem alten Lenovo Thinkpad T400 installiert ohne bisher irgendeine  Erfahrung mit Linux.
Per Kabel komme ich ohne Probleme von Beginn an ins Internet, allerdings rührt sich mit WLAN nichts.
Auch nach stundenlanger suche (Google mein Freund   :undecided:) ist es mir nicht gelungen den richtigen Treiber zu finden geschweige denn zu installieren. Habe einiges versucht leider ohne Erfolg. vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen, wäre ziemlich cool  :cool:

Habe als Linux neuling zumindest mal meine Chip ID herausgefunden (glaube ich zumindest   ;D):
Intel Corporation 82567LM Gigab.
PCI-ID 806:10f5

Bin wirklich für jede Hilfe dankbar. Perfekt wäre natürlich eine schritt für schritt Anleitung  ;D
 
27
Installation / Re: Neues Mainboard und seit dem läuft nur noch Windows
« Letzter Beitrag von Skipper am 8.April 2016, 18:00:36 »
Hey,

als aller Erstes ist es ganz wichtig, wenn Du uefi nutzen möchtest und Windows und Linux nebeneinander im Rechner nutzen möchtest, dass Du unbedingt für Windows ein Kennwort vergibst!!! Andernfalls verstellt Windows Dir jedes Mal beim Starten die Einstellungen im Uefi. Wenn Du ein Kennwort für Dein Uefi im Bios vergeben hast, hat Windows keinen zugriff mehr drauf.

Und beachte, dass das Uefi nach jeder Partitionierung und Formatierung die Partitionen nicht mehr findet und wieder neu eingerichtet werden muss.

... das ist ein etwas größeres Thema ... stelle weiter Fragen, wenn Du nicht weiter weißt ....


Skipper

Skipper
28
Installation / Re: Neues Mainboard und seit dem läuft nur noch Windows
« Letzter Beitrag von tuxusmaximus am 21.März 2016, 11:38:27 »
Hi Falconetti,

erstmal


HERZLICH WILLKOMMEN IN FORUM UND VIEL SPASS!!!

Zum Thema: Schau dir mal den Link an

http://wiki.ubuntu-forum.de/index.php?title=Benutzer:Klaus_P

ich denke das sollte helfen.
29
Installation / Neues Mainboard und seit dem läuft nur noch Windows
« Letzter Beitrag von Falconetti am 20.März 2016, 15:14:16 »
Hi!

Ich habe mir vor ca. 8 Wochen ein neues Mainboard (Gigabyte GA-990FXA-UD3 Rev.4.0 (UEFI BIOS F3)) zugelegt und seit dem bekomme ich nur noch Windows zum laufen. Habe alle HDs abgeklemmt und nur eine leere angeschlossen, wo ich das Ubuntu 15.10 (64-bit) drauf installieren wollte, die Installation schlug immer wieder fehl, egal ob mit UEFI oder nicht oder von CD oder USB Stick. Ich habe auch festgestellt das alles USB Sticks mit Kali & Tails die ich benutzt habe, bevor ich mit dieses neue Mainboard zugelegt habe, auch nicht mehr funktionieren, bzw. starten. Langsam bereue ich es das ich mir ein UEFI Mainboard zugelegt habe!  :undecided:

Hatte vorher das GA-990XA-UD3 mit AWARD Bios und bei dem Mainboard nie Probleme gehabt.

Ich habe mich da jetzt mit dem UEFI etwas auseinander gesetzt und es heißt das Microsoft, Intel & CO den meisten Mainboard Hersteller das UEFI aufgezwungen haben?! Hat Microsoft so viel angst das alle User auf Linux umsteigen oder für was hat man sich dieses sinnlose UEFI einfallen lassen, wahrscheinlich nur ein Vorteil für Windows User?!

Muss dabei noch sagen das ich ein absoluter Anfänger bei Linux bin, hab es in den letzten Jahren nur von USB Sticks gestartet und damit etwas experimentiert und mehr nicht.
30
Multimedia / Re: bluetooth findet Lautsprecher nicht
« Letzter Beitrag von Bahamut am 13.März 2016, 13:16:50 »
Was für ein Ubuntu? lsb_release -a
dpkg -l | grep blue
hcitool dev
sowie hcitool scan
Die Ausgaben bitte posten.

Gruß Bahamut
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10