Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
Hi, bin "Linuxanfänger" & Windows-User
(und hoffentlich im richtigen Unterforum hier ...) :angel:

Also, ich suche eine Methode, um einen mit YUMI http://www.pendrivelinux.com/yumi-multiboot-usb-creator erstellten
Multiboot-USB-Stick mit mehreren Linux-Live-ISOs, bootfähig auf eine interne FAT bzw. NTFS Partition/Festplatte zu übertragen.

STATUS: Formatieren der (logischen) Partition mit YUMI um dann per (Boot-US) Bootmanager starten funktioniert nicht. (Disk bzw. Boot Error?)

FRAGE: Kennt wer eine funktionierende Lösung? Und muss diese Partition dann primär sein? (hab grad keine frei)

Danke! :smilie-am-computer:

PS: Habe inzwischen SLAX entpacken und mit c:\ffldr in der BOOT.INI unter XP einbinden
können - ginge das auch im Multiboot mit mehreren Live-Linuxen ?
22
Hallo zusammen

Ich versuche verzweifelt einen Livestream einzurichten  bei YouTube. :evil:

Konfiguration Samsung S4 mit Droidcam (App)  auf Linux droidcam Installiert Verbindung Funktioniert soweit   

Die schnelle Hangouts Variante funktioniert  via v4l2loopback Bild wird Angezeigt.

Jedoch möchte ich die erweiterte Variante verwenden da diese Umfangreicher ist. Jedoch bekomme ich kein Stream hin.

Zum testen habe ich einen Film gesendet dies hat so funktioniert
ffmpeg  -i /tmp/Test.avi -r 30 -vcodec libx264 -vpre placebo -b 2500k -coder 0 -g 2 -bf 0 -ab 64k  -f flv rtmp://a.rtmp.youtube.com/live2/xxxx-4578.q4k0-45ww-xxxx-xxxx
Darauf habe ich über über die Cam zu Streamen
  ffmpeg -f video4linux2 -i /dev/video1 -r 30 -vcodec libx264 -vpre placebo -b 800k -coder 0 -g 2 -bf 0 -ab 64k -f mpeg bufi=2397 -s 1280x720 rtmp://a.rtmp.youtube.com/live2/xxxx-4578.q4k0-45ww-xxxx-xxxxhat nicht funktioniert...

Jedoch wenn die Ausgabe in eine Datei umleite, habe ich wieder erfolg
ffmpeg -f video4linux2 -i /dev/video1 -r 30 -vcodec libx264 -vpre placebo -b 800k -coder 0 -g 2 -bf 0 -ab 64k -f flv /tmp/text.flv
Ich habe es auch mit  dem gst-launch-1.0 Versucht.
gst-launch v4l2src device=/dev/video1 ! 'video/x-raw-yuv,width=640,height=480,framerate=30/1' ! rtmpsink location=rtmp://a.rtmp.youtube.com/live2/xxxx-4578.q4k0-45ww-xxxx-xxxx
zumindest habe ich hier eine Fehlermeldung bekommen...
WARNUNG: Fehlerhafte Leitung: v4l2src0 konnte nicht mit rtmpsink0 verknüpft werden
Ich habe verschiedene Möglichkeiten durchgespielt, komme aber nicht auf einen grünen Zweig.

hat von euch wer einen Tipp bei Dr Google weiss noch keinen Rat  :shocked:

Vielen Dank für eure Hilfe


Edit
gst-launch-1.0 rtpbin name=rtpbin v4l2src device=/dev/video1 ! video/x-raw, gop-size=15, pixel-aspect-ratio=1/1, width=320,height=240, framerate=5/1, control-rate=1 ! videoconvert ! x264enc bitrate=4000 key-int-max=12 bframes=0 byte-stream=false aud=true tune=zerolatency ! h264parse ! queue max-size-bytes=10000000 ! 'video/x-h264,level=(string)'4.1',profile='high ! queue ! mux.audiotestsrc is-live=t ! 'audio/x-raw, format=(string)S16LE,endianness=(int)1234, signed=(boolean)true, width=(int)16, depth=(int)16, rate=(int)44100, channels=(int)2' ! queue ! voaacencbitrate=128000 ! aacparse ! audio/mpeg,mpegversion=4,stream-format=raw ! queue ! flvmux streamable=true name=mux ! rtmpsink location=rtmp://a.rtmp.youtube.com/live2/xxxx-4578.q4k0-45ww-xxxx-xxxx ;totalDatarate=128 app=live2 flashVer="FME/3.0%20(compatible;%20FMSc%201.0)"swfUrl=rtmp://a.rtmp.youtube.com/live2
Folgende Fehlermeldung:
[1] 17487
WARNING: erroneous pipeline: link without source element
23
Debian / Re: Android-Handy wird nicht erkannt
« Letzter Beitrag von tuxusmaximus am 27.Juli 2014, 23:36:25 »
Schau mal ob du ein anderes Kabel organisieren kannst, ich tippe immer noch auf ein Problem mit dem Kabel. Evtl. kann man damit nur laden.
24
Debian / Re: Android-Handy wird nicht erkannt
« Letzter Beitrag von Umsteiger am 27.Juli 2014, 22:12:15 »
ziemlich breit, ziemlich flach - das ist alles, was ich darüber sagen kann!

Nach den Bildern, die ich beim googlen gefunden habe, eher Micro-USB.

Peter
25
Debian / Re: Android-Handy wird nicht erkannt
« Letzter Beitrag von tuxusmaximus am 27.Juli 2014, 21:58:11 »
Kann auch ein anderer Stecker sein. Ich hatte mal ein Nokia N8, da gabs auch 2 verschiedene Kabel. Ein USB und ein Mini-"Klinken"-Stecker. Der war nur zum Aufladen da. Man konnte auch über USB laden.
26
Debian / Re: Android-Handy wird nicht erkannt
« Letzter Beitrag von Skipper am 27.Juli 2014, 19:42:59 »
Hey, natürlich auch usb, mini-usb oder micro-usb ... wie schauts Umsteiger? --- Skipper
27
Debian / Re: Android-Handy wird nicht erkannt
« Letzter Beitrag von tuxusmaximus am 27.Juli 2014, 19:32:01 »
Ich tippe eher auf das Kabel. Eine Seite ist USB. Was für ein Stecker ist auf der anderen Seite.
28
Debian / Re: Android-Handy wird nicht erkannt
« Letzter Beitrag von Skipper am 27.Juli 2014, 19:22:50 »
Hey,
welche Softare hast du denn installiert, damit Du auf Dein Schmartphone zugreifen kannst. KDE/Gnome?

Schon mit mtp probiert?
Sonst siehe mal hier: https://wiki.debian.org/mtp

Skipper
29
Debian / Re: Android-Handy wird nicht erkannt
« Letzter Beitrag von Umsteiger am 27.Juli 2014, 19:21:17 »
Sowohl, als auch.

Beides funktioniert nicht, und das Kabel ist relativ kurz, so dass ein Kabelbruch praktisch ausgeschlossen ist (5 cm).

Laden durch das Kabel tut er ja, und wenn ich es anschliesse, leuchtet das Display schon auf...

Peter
30
Debian / Re: Android-Handy wird nicht erkannt
« Letzter Beitrag von tuxusmaximus am 27.Juli 2014, 18:32:26 »
Alle Anschlüsse probiert? Direkt oder über einen USB-Hub angeschlossen?
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10