FAQ's, Tipps und HowTo's > Workshops

Shell Workshop

(1/7) > >>

bloedie:
Hi Folks.

Im shell Workshop soll Euch das Arbeiten und Umgehen mit der
shell erkl?rt werden.

Wir hoffen auf diese Weise dem Einen oder Anderen die m?chtige Shell ein wenig n?her
zu bringen.

So und nun w?nschen wir Euch viel Spass beim Workshop.
Ach ja, bevor ich es vergesse, wenn jemand Interesse hat als Author mitzuwirken, Bitte eine
kurze PN an einen der Admins schicken.

Viel Spass mit der Shell und Linux.

[bloedie]


Einen ?berarbeiten und erweiterten Workshop findet Ihr nun in unserem Wiki-L?sungscenter.
http://www.linux-beginnerforum.de/wiki/doku.php?id=shell:shell_-_konsole_befehle_-_workshop

bloedie:
Hi Folks.

Die Shell ist nichts anderes als ein Befehlszeilen-Interpreter aber ein sehr
m?chtiges Werkzeug.

Wohl das erste und wichtigste Shell Kommando das man kennen sollte ist das
anzeigen des Inhalts eines Verzeichnisses.

Das Zauberwort um den Inhalt eines Verzeichnis (Directory) aufzulisten heisst
ls

?bung 1:
Zum ausprobieren ?ffnen wir die shell oder auch bash und Konsole genannt.

Um uns den Inhalt des Verzeichnisses anzeigen zu lassen geben wir den folgenden
Befehl ein:

ls
ls = list (also auflisten)

Nun sollten wir den gesamten Inhalt unseres home-Verzeichnisses
aufgelistet bekommen.
Ein bischen wild sieht das ganz schon aus was da zu sehen ist, aber das Kommando
ls bietet viele Optionen das ganze ein wenig ?bersichtlicher zu
gestalten.

Eines davon ist die Option -l. Diese Option bewirkt, das man
neben dem Namen auch noch verschiedene andere Informationen zu jeder einzelnen Datei
bekommt.

Probieren wir das doch einmal mit der Eingabe von
ls -l
aus.

Wir man bemerkt werden die Namen und Verzeichnisse nicht mehr von links nach rechts sondern
alle untereinander gelistet. Allerdings werden vor dem Dateinamen nun auch noch die Rechte einer
einzelnen Datei, die Anzahl der Links,  den Eigent?mer und die Benutzergruppe, die Dateigr?sse in Bytes
und das Datum und Uhrzeit der letzten ?nderung angezeigt.

Beispiel:

-rw-r--r--   1 bloedie bloedie     7655 2005-08-23 08:56 pinguin01_1.gif


Folgende Optionen f?r ls gibt es:
-a    Liste aller Eintr?ge eines Directories (Verzeichnis) auch namen die mit . (Punkt) beginnen,
      also Versteckte Dateien oder auch Verzeichnisse
-d    Nur die Namen von Directories (Verzeichnissen) und nicht deren Inhalt listen
-l    Information in Langform (siehe Beispiel vorher)
-r    Reihenfolge der Ausgabe umkehren
-t    Sortieren nach Zeitpunkt der letzten ?nderung und nicht alphabetisch
-u    Datum des letzten Zugriffs
-C    Dateinamen nicht untereinander sondern nebeneinander ausgeben (Systemvoreinstellung)
-F    Hinter jedem Directorynamen einen Slash ( / ), hinter jeder ausf?hrbaren Datei Stern ( * )
      und hinter jedem symbolischen Link einen Klammeraffen ( @ ) angeben
-R    Alle Subdirectories (Unterverzeichnisse) und Dateien ab angegebener Directory-Ebene auflisten


Abh?ngig von der Distribution und Linuxversion gibt es noch mehr Optionen f?r ls!!!


Die Optionen lassen sich auch miteinander Kombinieren.
wie z.B.
ls -uF

Probiert doch einfach mal ein paar Kombinationen aus.

Viel Spass.

[bloedie]



Habt Ihr etwas nicht verstanden und habt Fragen, so k?nnt ihr diese hier
stellen.

http://www.linux-beginnerforum.de/smf/index.php?topic=1476.0

bloedie:
Hi Folks.

Ein weiterer ganz n?tzlicher Befehl ist das erstellen von Verzeichnissen.
Das Zauberwort um ein Verzeichnis (Directory) zu erstellen heisst
mkdir

?bung 1:
Als erste ?bung wollen wir ein Verzeichnis mit dem Namen uebung1
erstellen.

Der einzugebenden Befehl lautet daf?r:
mkdir uebung1
mkdir = make directory (also erstelle Verzeichnis)

Wir haben jetzt das Verzeichnis uebung1 erstellt.
Den Inhalt des Verzeichnisses k?nnen wir uns mit ls ausgeben lassen.

ls -R uebung1

Um im Directory uebung1 ein Unterverzichnis (Subdirectory) zu erstellen geben wir
folgendes ein.

mkdir uebung1/mein_unterverzeichnis

ein. Damit wird im Verzeichnis uebung1 ein Unterverzeichnis Namens "mein_unterverzeichnis" erstellt.

Ob das Unterverzeichnis erstellt wurde bekommen wir mit
ls -R uebung1

heraus.

Viel Spass beim ausprobieren.

[bloedie]



Habt Ihr etwas nicht verstanden und habt Fragen, so k?nnt ihr diese hier
stellen.

http://www.linux-beginnerforum.de/smf/index.php?topic=1476.0

bloedie:
Um in ein oder zu einem Verzeichnis zu wechseln gibt es den Befehl
cd
cd = change directory (wechsele Verzeichnis)

Wir haben jetzt das Verzeichnis uebung1 und das Unterverzeichnis
mein_unterverzeichnis erstellt. Nun m?chten wir
nat?rlich auch in das Verzeichnis wechseln. Dazu geben wir den folgenden Befehl auf der
Shell ein.
cd uebung1

ein. Somit sind wir in das Verzeichnis uebung1 gewechselt.

Mit dem Befehl
cd ..  (cd Punkt Punkt)

gehen wir wieder eine Verzeichnisebene h?her, also in unserem Fall in das Verzeichnis zur?ck
von dem wir gekommen sind, unserem home Verzeichnis.

Wir k?nnen mit der Eingabe von
cd uebung1/mein_unterverzeichnis

direkt in das Unterverzeichnis von uebung1 springen und mit
cd ..
komen wir in das Verzeichnis uebung1 zur?ck, also eine Verzeichnisebene h?her.
Eine erneute Eingabe von cd .. f?hrt uns wieder in unser home
Verzeichnis zur?ck.

Man k?nnte das ganze - um vom Verzeichnis "mein_unterverzeichnis" direkt ins
home Verzeichnis zu springen - auch abk?rzen, indem man
cd /home/bloedie
(Du musst nat?rlich das bloedie durch deinen Benutzernamen ersetzen!!!)
oder auch in unserem Fall mit
cd ../../

schreibt.

Einfach mal ein bischen ausprobieren.

[bloedie]


Habt Ihr etwas nicht verstanden und habt Fragen, so k?nnt ihr diese hier
stellen.

http://www.linux-beginnerforum.de/smf/index.php?topic=1476.0

bloedie:
Wir haben bisher Verzeichnisse und Unterverzeichnisse erstellt und uns darin
bewegt. Als n?chstes wollen wir eines der angelegten Verzeichnisse l?schen.

Das Zauberwort daf?r ist
rmdir

Unter Linux k?nnen gel?schte Dateien und Verzeichnisse nicht so ohne weitere
wiederhergestellt werden, daher ist der Befehl immer mit vorsicht zu geniessen!!!

rmdir = remove directory (entferne Verzeichnis)

Um das Unterverzeichnis uebung1/mein_unterverzeichnis zu l?schen gehen wir mit
cd uebung1
in das Verzeichnis uebung1 und geben den folgenden befehl ein:

rmdir mein_unterverzeichnis

Ob das Unterverzeichnis gel?scht wurde k?nnen wir mit
ls ?berpr?fen.

Sollte ein Verzeichnis vor dem l?schen noch Dateien enthalten wird dies
mit einer Fehlermeldung wie z.B.
rmdir: ?uebung1?: Das Verzeichnis ist nicht leer

angezeigt.

Bitte vorsichtig mit diesen Befehlen umgehen, f?r Sch?den oder Datenverlust ?bernehmen wir keine
Haftung!!!

[bloedie]


Habt Ihr etwas nicht verstanden und habt Fragen, so k?nnt ihr diese hier
stellen.

http://www.linux-beginnerforum.de/smf/index.php?topic=1476.0

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln