Allgemeines > Installationsberichte

Fuduntu

(1/1)

Flux:
Hi,
wollte euch mal eine sehr sch?ne, wenn auch relativ unbekannte LinuxDistribution vorstellen.  Wenn die meisten hier im Forum auch Gentoo oder Debian schreien, hier mal was Anderes.

Basis Fakten:

- rpm + yum, mit Gui
- war auf Fedora aufbauend, jetzt geforked
- Gnome 2 mit Compizeffekten und AvantWindowNavigator
- Optimiert f?r Akkubetrieb
- Fedora Installer

Die Installertion ist soweit kein Problem, da der AnacondaInstaller von Fedora benutzt wird. Nach der Installertion hat man eine minimale Auswahl von Programmen die man nutzen kann, es ist nichts gro?artig ?berfl?ssiges installiert. LibreOffice ist erstmal nicht vorinstalliert, daf?r gibt es eine Weiterleitung im Menu zu GoogleDocs. Ich bin ja ein Freund von nicht zu ?berladenen Systemen, deshalb freut mich das.
Die vorinstallierte Taskleiste ist AvantWindowNavigator, also ein Dock. Wers nicht mag machts halt weg und packt ein zweites Gnomepanel hin.
Die Distro soll einen 30% l?ngeren Akkubetrieb erm?glichen. Ich habe das jetzt noch nicht wirklich getestet. Dabei helfen soll vor allen Jupiter, ein nettes kleines HardwareApplet, welches vom Distributionsleiter geschrieben wurde. http://www.jupiterapplet.org
Der eigentliche Grund warum ich diese Distribution vorstelle ist die Mischung aus gutem Aussehen, einem Mangel an Problemen und guter Performance. Der Gnome 2 sieht sch?n und schlicht aus, gleiches gilt f?r den AvantWindowNavigator. Zudem sind Effekte, wie Fenster ein- und ausblenden oder ne Art Expo-Effekt, welcher ?ber die rechte obere Ecke des Bildschirms (HotCorner) zu erreichen ist, aktiviert. Ich habe noch nie so fl?ssige und damit nicht nervende Effekte gesehen und auch der Rest also das Starten von Programmen etc. l?uft einfach super schnell. Klar wird PCmanFm schneller starten als der verwendete Nautilus. Die viertel bis halbe Sekunde macht mir aber relativ wenig. Ansonsten gibt es keinerlei Probelme, die mir bis jetzt aufgefallen sind und das ist f?r ein Linux sehr selten.
Ich wei? nicht ob Fuduntu direkt mit Fedora kompertibel ist, aber ich hatte mit dem Installieren von Fedorapakten bis jetzt keine Probleme.
Es sind soweit ich das beurteilen kann alle wichtigen Pakete in den Repos.
Die Einstellungen bedient man ?ber die klassischen Gnome2-Werkzeuge. Ich kann die Distri nur empfehlen probiert sie mal aus.


Gr??e

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln