Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
2
Netzwerk / Re: Xubuntu 18.04.1 64bit, WLAn-USB-Stick TP-Link Archer T4U V1 einrichten
« Letzter Beitrag von Umsteiger am 12.Februar 2019, 13:05:42 »
Hallo, gerd6851!

Ich kann Dir jetzt auch nicht sagen, warum gerade der Stick Zicken macht, aber im Allgemeinen ist es immer noch der Fall, dass Linux durch die Hersteller nicht unterstützt wird. Liegt an der Marktdurchdringung von Linux.

Am Besten ist, man versucht sich mit Plug-n-Play-Geräten, die funktionieren eigentlich immer. Machmal ist auch in den Systemkonfigurationen ein Pinguin zu sehen. Da kann man sich dann zu hundert Prozent sicher sein, dass es auch auf dem BS unserer Wahl funktioniert.

Hoffe, Dir geholfen zu haben.

Peter
3
Allgemeine distributionsunabhängige Probleme / Re: linux Verzeichnis Frage
« Letzter Beitrag von beutleri am 9.Februar 2019, 20:54:32 »
Hallo Carl-Heinz,

ich habe es verstanden. Vielen Dank!

Gruß,
Ingo
4
Allgemeine distributionsunabhängige Probleme / Re: linux Verzeichnis Frage
« Letzter Beitrag von Linuxtal am 9.Februar 2019, 19:24:40 »
Hallo,

vom Verzeichnisbaum aus / also ab der Rootebene (oberste Verzeichnisbaumebene) nach unten (also in die Verzeichnisse hinein).

Also bereits die oberste Ebene /var erlaubt nur root diese zu lesen bzw. zu  bearbeiten.

Ein normaler Benutzer hat da keinerlei Rechte, weder an einem Verzeichnis, noch an einer Datei. Selbst wenn du unterhalb von /var einer Datei Rechte für einen User oder Gruppe einrichtest, wird dies nichts nutzen da das oberste Verzeichnis dies nur root bzw. der Gruppe root erlaubt. Eben Vererbung von Rechten.

Es gibt zwar Möglichkeiten dies zu ändern (durch spezielle Bits (SUID etc.), aber davon sollte man stets wegen evtl. Kompromitierung des Systems Abstand nehmen.

https://linux-blog.anracom.com/2010/07/20/vererbung-von-ext3-ext4-gruppenrechten/
https://wiki.ubuntuusers.de/Rechte/
https://www.informatik-aktuell.de/betrieb/betriebssysteme/rechte-im-dateisystem-mehr-als-nur-rwx.html
https://www.stefanux.de/wiki/doku.php/linux/rechte

Genug Stoff zum lesen:  https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/Kostenlose_IT_B%C3%BCcher

Falls noch Unklarheiten bestehen, bitte nochmal melden.

m.f.g.
Carl-Heinz
5
Allgemeine distributionsunabhängige Probleme / Re: linux Verzeichnis Frage
« Letzter Beitrag von beutleri am 9.Februar 2019, 14:39:02 »
Hallo Carl-Heinz,

kannst du mir Links zu den notwendigen Themen posten?
Ich verstehe deine Antwort leider nicht:
Was ist oben? Woran genau erkennst du das Problem?

Gruß,
Ingo
6
Allgemeine distributionsunabhängige Probleme / Re: linux Verzeichnis Frage
« Letzter Beitrag von Linuxtal am 9.Februar 2019, 14:07:08 »
Hallo,

dann schaue dir doch mal die Verzeichnisrechte an, von oben nach unten. Hast du oben keine Rechte an dem jeweiligen Verzeichnis, dann kannst du unten auch keine Erlangen, egal was du da eingibst.

Rechte werden eben vererbt, von oben nach unten.

m.f.g.
Carl-Heinz
7
Allgemeine distributionsunabhängige Probleme / linux Verzeichnis Frage
« Letzter Beitrag von beutleri am 5.Februar 2019, 10:19:07 »
Hallo,

ich habe ein Problem mit einem Verzeichnis und stehe wohl auf dem Schlauch. Ich habe folgendes Verhalten:

"[beutleri@ingosLaptop ~]$ ll /var/lib/tor/onioncat
ls: Zugriff auf /var/lib/tor/onioncat nicht möglich: Keine Berechtigung
[beutleri@ingosLaptop ~]$ su
Passwort:
[root@ingosLaptop beutleri]# ll /var/lib/tor/onioncat
insgesamt 0
[root@ingosLaptop beutleri]# ll /var/lib/tor
insgesamt 0
drwxrwxrwx. 2 beutleri beutleri 6  5. Feb 09:48 onioncat
[root@ingosLaptop beutleri]# exit
exit
[beutleri@ingosLaptop ~]$ ls /var/lib/tor/onioncat
ls: Zugriff auf /var/lib/tor/onioncat nicht möglich: Keine Berechtigung"

Auf das Verzeichnis kann ich als root zugreifen, aber als normaler User nicht. Dabei gehört es dem normalen User und sollte auch allen anderen Zugriff gewähren.

Was muss ich machen, damit ich als User diese Verzeichnis aufgelistet bekomme?

Gruß,
Ingo
8
Netzwerk / Xubuntu 18.04.1 64bit, WLAn-USB-Stick TP-Link Archer T4U V1 einrichten
« Letzter Beitrag von gerd6851 am 22.Januar 2019, 12:15:43 »
Hallo Mitglieder Linux-Beginnerforum!
Ich bin ein absoluter Lunux-Neuling. Sowohl im Forum als auch als Nutzer. Habe leider gleich ein ziemliches Problem. Per Usb-Stick habe ich Xubuntu live System ausprobieren wollen. Ging auch alles gut bis ich dann ins Internet wollte. Da ich den Terminal in einem anderem Raum habe (geht platzmäßig nicht anders) muss ich WLAN nutzen. Habe einen WLan-USB-Stick TP-Link Archer T4U V1. Unter win 7 macht der keine Probleme, Treiber Installieren (exe-datei) und los gings. Da aber der Support für das Betriebssystem 2020 eingestellt wird und für mein Mainbord keine Treiber von Gigabyte für win 10 bereitgestellt werden( angeblich zu alt- obwohl es prima läuft) möchte ich auf Linux umsteigen. Habe nun von der TP-Link- Supportseite Treiber für Linux heruntergeladen (Bild eingefügt welche Dateien das sind), ausgepackt und festgestellt, das ich damit überhaupt nichts anfangen kann!! Ist absolut nicht so wie bie Windows!!! Was muss ich tun, um die Treiber zu installieren, sind das auch die Richtigen? Im Anhang ist eine PDF-Datei die die Installationsanleitung sein soll. Für mich sind das bömische Wälder!! Biite,bitte helft mir, wie der Treiber zu installieren ist und womit!!
Für eine schnelle Antwort wäre ich sehr dankbar an: ge-dankert@t-online.de
Vielen Dank im Voraus und Grüße
gerd6851
9
Hey,
wäre nett, wenn Du uns hier mitteilst, dass Dein Problem bereits wo anders gelöst wird: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=52651.0
Danke!
10
Verschiedene andere Distributionen / Linux Mint Festplatte voll mit flatpak cache Dateien
« Letzter Beitrag von JanMint am 25.Dezember 2018, 16:30:21 »
Hi,
es geht um Linux Mint 18.3. Die Festplatte ist voll und es kommt zu diversen Problemen.
Die Festplattenanalyse Baobab zeigt an, dass über 90% der gesamten Festplatte mit flatpak-cache-... Dateien beschrieben sind.

Was ist das, wie kann man das Löschen und zukünftig abstellen?
Seiten: [1] 2 3 ... 10