Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Verschiedene andere Distributionen / Re: Knocker Portscan, wie geht das?
« Letzter Beitrag von Linuxtal am 20.September 2018, 18:52:46 »
Guten Tag,

da muss man keine zusätzlichen Fremdquellen eintragen, die deb gibt es hier:

https://angryip.org/download/#linux

Netstat, ich würde mal sagen, da hat der Weltmarktführer für Dosen sich wohl bei Linux bedient.

nmap, Viola:

https://nmap.org/man/de/
http://www.nwlab.net/tutorials/portscanner/nmap-tutorial.html
https://blog.doenselmann.com/netzwerkanalyse-mit-nmap/
https://wiki.ubuntuusers.de/nmap/

m.f.g.
Carl-Heinz
2
Verschiedene andere Distributionen / Re: Knocker Portscan, wie geht das?
« Letzter Beitrag von RFT557799 am 19.September 2018, 20:51:24 »
Danke. Das Programm Knocker ist ja immerhin direkt bei Linux Mint Cinnamon 18.3 an Bord, und deswegen hatte ich das ja auch installiert. Angry IP-Scanner gibt es scheinbar nur aus Drittquellen und von Netstat wußte ich  gar nicht, daß es das auch für Linux gibt. Wie dem auch sei, es gibt besseres als Netstat. Für Windows gibt es den sog. Advanced Port-Scanner, ein super Tool ist das, aber für Linux gibt es das ja leider nicht. Ob Du mir mal (oder auch jemand anders) die exakte Syntax sagen könntest, wie ich mit nmap einen kompletten Portscan für IP 192.168.178.1 durchführen kann? Wäre super und besten Dank schonmal!
3
Verschiedene andere Distributionen / Re: Knocker Portscan, wie geht das?
« Letzter Beitrag von Linuxtal am 19.September 2018, 19:43:25 »
Guten Tag,

also irgendwie stimmt  mit dem Programm etwas nicht. Nehme doch einfach einen anderen Portscanner (nmap oder angry ipscan oder netstat)

Ich würde mich unter Linux nie an einem Programm fest beissen wenn es auch noch Alternativen gibt.

Diese Software wird ja auch schon einige Jahr nicht mehr gepflegt, vielleicht läuft die nicht mehr mit neueren libs etc.

m.f.g.
Carl-Heinz
4
OpenSuSE / LEAP 15 YaST2 - Bootloader Internal Error
« Letzter Beitrag von hotmac am 19.September 2018, 16:00:11 »
Ich habe mich heute durch die Systemkonfiguration meines Notebooks mit OpenSuse Leap15 Gnome geklickt, um mich allmählich mit den Möglichkeiten des Geräts vertraut zu machen. Dabei öffnete sich beim Klick auf die Einstellung für "Bootloader" ein Fenster mit folgender Fehlermeldung:
Internal Error: Please report a bug reports with logs.
Run save_y2logs to get complete logs.
Details: undefinded method "ancestors" for nil:NilClass
Caller: /usr/share/YaST2/modules/BootStorage.rb:198:in "stage1_disks_for"

Die Anweisung "Run save_y2logs to get complete logs" habe ich durchgeführt, und es wird eine Datei im tmp-Ordner erzeugt - nicht mehr, nicht weniger.

Da ich aber ein Linux-Newby bin und kryptische Fehlermeldungen wie die oben genannte mir nichts sagen, bin ich auf Hilfe angewiesen. Was sagt mir diese Fehlermeldung? Wie kann ich sie vermeiden?

Ich bin für jede (einfach nachzuvollziehende) Lösung dankbar.
5
Verschiedene andere Distributionen / Knocker Portscan, wie geht das?
« Letzter Beitrag von RFT557799 am 19.September 2018, 11:16:29 »
Hallo zusammen, ich habe Portscanner Knocker ausprobieren wollen, aber das war nichts. Ich habe von der Shell so gut wie keine Ahnung, aber das lerne ich dann hoffentlich jetzt hier für diesen speziellen Fall.

Beispiel aus der Knocker Hilfe ausprobiert:

linux@Mint182 ~ $ knocker -H 192.168.0.1 -SP 1 -EP 1024

Ergebnis:

|--=| k n o c k e r -- t h e -- n e t -- p o r t s c a n n e r |=-=[ 0.7.1 ]=-|
+-----------------------------------------------------------------------------+

 - started by user linux on Wed Sep 19 11:56:08 2018

 - hostname to scan: 192.168.0.1
 - resolved host ip: 192.168.0.1
 - - scan from port: 1
 - - - scan to port: 1024
 - - - -  scan type: tcp connect

+=- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -  s c a n n i n g  -

WOW!!!

Dann wollte ich auf Host 192.168.178.1 testen, aber dann fehlte vorne an der Zeile das

linux@Mint182 ~ $

Linux macht Spaß, nä? Dann erklärt mir doch bitte mal, wie ich jetzt auf dem Host 192.168.178.1 einen kompletten Scan auf alle Ports durchführen kann. Danke!!!

6
Installation / Ubuntu von CD : geteilter Bildschirm, unvollständige Bildschirminhalt
« Letzter Beitrag von beka am 3.August 2018, 17:20:31 »
Ich möchte Ubuntu 18.04 parallel zu Windows installieren. Zuerst starte ich das Linux von der CD. Leider bekomme ich einen geteilten Bildschirm mit identischem Inhalt, der unvollständig ist, sodass ich nur einen Teil des Desktops bzw. der Windows sehe.

Ich habe Win 10, UEFI, AMD Ryzen 2400G und einen Monitor mit 1920x1200.

Gibt es eine Lösung für das Problem oder ist mein Rechner nicht kompatibel?
7
Hallo,

dann lass uns doch mal die Lösung wissen.

m.f.g.
Carl-Heinz
8
Allgemeine distributionsunabhängige Probleme / Rückgabewert an Variable übergeben
« Letzter Beitrag von Deffel am 5.Juli 2018, 14:21:14 »
Hallo
Da ich völliger Anfänger bin, beschäftigt ich mich zur zeit mit der Bash
Da ich an den kleinsten Problemen noch Scheiter, hier die mal die erste Frage :

Ich würde in einen Shellskript  gerne den Wert  "vcgencmd measure_temp" (Rückgabe ist Tempxxx) in eine Variable überführen
aber ich komm da nicht weiter..

Gruss
Det

Erledigt *kopfklatsch*

9
Verschiedene andere Distributionen / Re: UEFI installation Linux Stick
« Letzter Beitrag von kefyanwe am 20.Mai 2018, 21:01:18 »
Ich glaub ich hab mich ein wenig missverständlich ausgedrückt:

Also, ich will einen Stick mit vollinstalieretem Linux am liebsten zuvor genannte Distro.

Diesen Stick möchte ich prinzipiell an jedem computer booten können.

Am PC funktioniert dies wie gewohnt - pc starten, f2 (bei mir) drücken, bootreihenfolge ändern und ins system booten.

Beim Mac will aber genau dass nicht funktionieren.

Hier sieht es wie folgt aus: mac starten, "DONG" , ALT halten und hier müsste nun neben der Festplatte ein EFI-Stick erscheinen (was bei eingestecktem Installationstick auch funktioniert), jedoch ist dies bei dem notfallsystem-stick nicht der Fall.

Ich habe es die tage noch mit einem ubuntu probiert, hier wird mir aber trotz korrekter auswahl immer ein bootloader auf den mac und nicht auf den stick installiert, was zur folge hat, das der mac seine bootreihenfolge ändert und immer in diesen bootloader bootet statt auf seine festplatte, derartiges möchte ich natürlich nicht.
10
Verschiedene andere Distributionen / Re: UEFI installation Linux Stick
« Letzter Beitrag von tuxusmaximus am 20.Mai 2018, 16:58:47 »
Hallo kefyanwe,

erstmal

HERZLICH WILLKOMEN IM FORUM UND VIEL SPASS

Zum Problem: Der Stick bootet ohne Probleme vom BIOS aus. Die Frage ist nun, möchtest du ein Dual-Boot-System bei dem du auswählen kannst welches System - Mac oder Linux bootet?
Seiten: [1] 2 3 ... 10