Autor Thema: So bedient man einen Rei?wolf !!!  (Gelesen 776 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Skipper

  • Foren-Gott
  • *******
  • Beiträge: 2184
  • Geschlecht: Männlich
  • Sic volo, sic iubeo!
  • Betriebssystem: GENTOO+LinuxMint
  • Grafische Oberfläche: XFCE4
  • Hardware: MSI X370 GPC, AMD R 7 2700X, Noktua NH-D15, GSKILL 16GB, 2xGTX 1050
So bedient man einen Rei?wolf !!!
« am: 23.Februar 2006, 20:11:13 »
Vor einiger Zeit war ich mal mit jemanden befreundet, der als Trainer f?r WinSuperDoof - Produkte in der N?he der Ministerien in Bonn Schulungen durchf?hrte. Die Firma, f?r die er arbeitete, war eine noble Firma. Moderne Flure und sch?n gestaltete Lehrr?ume. Jede Etage war extravagant. In jedem Flur stand ordentliches Equippment herum, wie Telefone, PC mit Internetanschluss, ist schon ein paar Jahre her, da war das noch etwas besonderes, ferner fand man Kopierer, diese auch in Farbe, Tacker, Locher, Stifte, Drucker et cetera. Alle Besch?ftigten die hier anzutreffen waren, waren in schicken Cost?men, Bl?schen und Anz?gen gekleidet, Man und Frau waren einfach was besseres, so in der N?he der Ministerien ...

Dieser Freund erz?hlte mir mal folgende Geschichte:
"Knut, mir ist letzte Woche was passiert. Ich hatte gerade Leerlauf und war auf einer Etage am Kopieren. Wie die bei uns aussehen und eingerichtet sind,ist Dir ja bekannt. Pl?tzlich kam ein Mann ganz nerv?s, etwas bleich in den Flur getreten, nachdem er hastig aus einem Lehrsaal kam. Er rannte blindlinks zu einem Aktenvernichter und versuchte verzweifelt und unter hohem Druck diesen zum Laufen zu kriegen, was ihm bei st?ndig ansteigender Nerv?sit?t nicht gelang. Ich dachte mir ups, da muss wohl was dringend vernichtet werden, fragte ihn, ob ich helfen kann. Er antwortete mir mit zitternder Stimme, oh bitte ja!!. Also ging ich zu ihm hin und stellte das Ger?t an. Er steckte sichtlich erleichtert seine Bl?tter hinein und fragte mich: Und wo sind die Kopien !!!!"

So war's


Skipper
« Letzte Änderung: 17.September 2008, 17:34:15 von Skipper »
Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, bleibt für immer ein Narr! (Chinesisches Sprichwort )