Autor Thema: Turboprint 2 f?r Linux verf?gbar  (Gelesen 1330 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

linuxsusefan

  • Gast
Turboprint 2 f?r Linux verf?gbar
« am: 10.Juli 2008, 18:51:34 »
Hallo Linuxer,

wer von euch kennt das " Theater " nicht bzw hat dies auch schonmal mitbekommen, der " H?usliche Drucker " will nicht unter Linux Funzen / Drucken. Jegliche m?he mit Cup's & co schlug fehl diesem Teil auch nur eine einzige Seite bedrucktes Papier zu entlocken. Vorallem " Canon Drucker Besitzer " k?nnen ein laanges Lied davon singen. Oftmals hilft da nur noch um zum Ausgedrucktem zu kommen der Weg ?ber Turboprint. Auch wenn dies keine Kostenlose L?sung ist, Leider ! So ist dies dennoch f?r manche der letzte Weg zum " Ausgedrucktem " zu kommen. Von dieser Kostenpflichten L?sung kommt jetzt eine neue Version - Turboprint 2 die zur Nutzung bereit steht. Alle details dar?ber findet ihr u.a. >>hier bei Linux-Community << ausgiebig beschrieben.

Offline tuxusmaximus

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *******
  • Beiträge: 2353
  • Geschlecht: Männlich
  • Betriebssystem: Debian 8.10
  • Grafische Oberfläche: KDE, Gnome
  • Hardware: Lenovo T400, Intel Core2Duo P8600 2x 2,4 GHz, 8 GB, Intel Media Accelerator 400 MHD, "640 GB" Hdd, Epson WorkForce Pro WP-4525 DNF
Re: Turboprint 2 f?r Linux verf?gbar
« Antwort #1 am: 10.Juli 2008, 19:58:47 »
Hi,
Turboprint sch?n und gut aber man sollte die Hersteller abstrafen und halt keine Drucker kaufen die nicht unter Linux laufen. HP, Samsung, Brother haben Drucker die super "Out of the box" unter Linux funktionieren. Preisliche Unterschiede gibts da ja eigentlich nicht mehr.

Gru? Tux
Gruß Tuxus

Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir:
"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!"
Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer!

Offline DancingAntS

  • Foren-König
  • *****
  • Beiträge: 511
  • Geschlecht: Männlich
  • Betriebssystem: OpenSUSE 11.3
  • Grafische Oberfläche: KDE 4.6
  • Hardware: AthlonXP2600+, ATI Radeon9600Pro
Re: Turboprint 2 f?r Linux verf?gbar
« Antwort #2 am: 10.Juli 2008, 21:58:35 »
Naja, bei Canon scheiden sich wohl die Geister. Wie oft lese ich da von Empfehlungen f?r Canon weil es daf?r Linux-Treiber gibt. Grad heute wieder.