Autor Thema: Wie fit sollte man sein?  (Gelesen 6245 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Freak

  • Foren-Kaiser
  • ******
  • Beiträge: 1065
  • Betriebssystem: arch
  • Grafische Oberfläche: icewm
Wie fit sollte man sein?
« am: 13.Februar 2006, 18:22:24 »
Tachchen!

Habe mal ne Frage:
Wie fit sollte man f?r Debian denn sein?
Habe es mal mit netinstall versucht habe aber keine graphische Oberfl?che hinbekommen.
Deshalb Frage ich ob ich f?r diese Sache schon bereit bin oder soll ich noch etwas warten?

gru? Freak  [luftgitarre]
Long Live Rock'n'Roll

OldKid

  • Gast
Re: Wie fit sollte man sein?
« Antwort #1 am: 13.Februar 2006, 18:29:54 »
hi freak


also nicht fitter als f?r ubuntu im prinzip  ..... nur hast du dir auch gleich mit der netinstall dir schwierigste art und weise ausgesucht debian zu installieren  .... aber dir kann wie immer geholfen werden  ;D

schau mal hier rein  ----->  http://debiananwenderhandbuch.de/instsarge.html

ich kann es nur jedem der debian oder auch umbuntu nutzt ans herz legen auch einmal in das debiananwenderhandbuch zu schaun ... ist meiner meinung nach alles super erkl?rt....  ich nutze es auch immer wieder weil alles kann man ja auch nicht immer aus dem kopf wissen !!! ;D ;D ;D ;D ;D

mfg

OldKId
« Letzte Änderung: 13.Februar 2006, 18:30:56 von OldKid »

Offline Freak

  • Foren-Kaiser
  • ******
  • Beiträge: 1065
  • Betriebssystem: arch
  • Grafische Oberfläche: icewm
Re: Wie fit sollte man sein?
« Antwort #2 am: 13.Februar 2006, 18:42:37 »
Hehe!

Wer es einfach haben will soll Win benutzen.

Mein Problem war glaube ich das ich keinen Router habe und so die
ben?tigten Pakete nicht laden konnte und damit automatisch im Text basierten Modus gelandet bin.
14 CD`s sind ein haufen Holz auch wenn man dabei literweise gr?nen Tee saufen kann.
Stand auch schon mal vor dem Buch aber das ist m?chtig teuer.
W?rde mich aber schon interesieren.

gru? Freak  [luftgitarre]
« Letzte Änderung: 13.Februar 2006, 18:43:14 von Freak »
Long Live Rock'n'Roll

OldKid

  • Gast
Re: Wie fit sollte man sein?
« Antwort #3 am: 13.Februar 2006, 18:57:19 »

Stand auch schon mal vor dem Buch aber das ist m?chtig teuer.
W?rde mich aber schon interesieren.

fr?her konnte man die online version http://debiananwenderhandbuch.de auch mit wget sich auf den rechner ziehen wie ich eben leider feststellen musste ist das heute nicht mehr m?glich !


mfg

OldKid

EDIT:  habe noch ne alte version auf einer backup-platte gefunden  .... und schiebe sie gepackt auf meinen server und setze den link nachher hier rein  ... sind ca. 11 MB
« Letzte Änderung: 13.Februar 2006, 19:08:34 von OldKid »

OldKid

  • Gast
Re: Wie fit sollte man sein?
« Antwort #4 am: 13.Februar 2006, 19:27:23 »
hi

hier wie versprochen den link  zum Debiananwenderhandbuch   HIER

und hier findes du auch noch einige andere b?cher zum thema linux   www.oldkid.oldkids.de im ordner ebooks


mfg

OldKid
« Letzte Änderung: 13.Februar 2006, 19:29:35 von OldKid »

Offline Freak

  • Foren-Kaiser
  • ******
  • Beiträge: 1065
  • Betriebssystem: arch
  • Grafische Oberfläche: icewm
Re: Wie fit sollte man sein?
« Antwort #5 am: 13.Februar 2006, 19:50:18 »
Huhu

Habs mir grade gezogen  [danke]
Ist aber ein haufen zu lesen.Da hab ich ja was vor mir!
Aber von nix kommt nix.Hoffentlich raffe ich das auch alles.

gru? Freak [luftgitarre]
Long Live Rock'n'Roll

OldKid

  • Gast
Re: Wie fit sollte man sein?
« Antwort #6 am: 13.Februar 2006, 20:13:21 »
hi

nichts zu danken !!!

und ich habe auch noch einen tip f?r dich  ... wenn du ein aktuelles und stabiles und auch schnelles debiansystem haben willst mit super hardware erkennung und den wichtigste sachen schon fertig eingestellt  dann solltest du  KANOTIX versuchen !  :-))))))) 

www.kanotix.de


mfg

OldKid

Offline Freak

  • Foren-Kaiser
  • ******
  • Beiträge: 1065
  • Betriebssystem: arch
  • Grafische Oberfläche: icewm
Re: Wie fit sollte man sein?
« Antwort #7 am: 13.Februar 2006, 20:23:32 »
Huhu

Das ist sehr nett aber ich habe es nicht mal geschaft Knoppix und
Ubuntu auf ein System zu frimmeln.Da lass ich doch besser die Finger
von KANOTIX.

gru? Freak [luftgitarre]
Long Live Rock'n'Roll

OldKid

  • Gast
Re: Wie fit sollte man sein?
« Antwort #8 am: 13.Februar 2006, 20:30:58 »
Huhu

Das ist sehr nett aber ich habe es nicht mal geschaft Knoppix und
Ubuntu auf ein System zu frimmeln.Da lass ich doch besser die Finger
von KANOTIX.

gru? Freak [luftgitarre]

hi


kanotix hat einen super installer dabei !  habe bis jetzt kanotix auf jeden rechner zum laufen gebracht .. ok alles aus der generation vor dem PII wird schon arg schwer aber sonst sollte es kein problem sein !!!


mfg

OldKid

Offline Freak

  • Foren-Kaiser
  • ******
  • Beiträge: 1065
  • Betriebssystem: arch
  • Grafische Oberfläche: icewm
Re: Wie fit sollte man sein?
« Antwort #9 am: 13.Februar 2006, 20:33:14 »
Ah!

Und welche Version sollte man downloaden?
Dsl habe ich als gibt es da wenig Probleme.

gru? Freak  [luftgitarre]
Long Live Rock'n'Roll

OldKid

  • Gast
Re: Wie fit sollte man sein?
« Antwort #10 am: 13.Februar 2006, 20:45:54 »
hi

die ---->   KANOTIX-2005-04

mfg

OldKid

Offline Zickenbaendiger

  • Global Moderator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 3867
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich hab nen knochenharten Job
  • Betriebssystem: Gentoo ten | Debian Squeeze | Debian Squeeze 6.0.3
  • Grafische Oberfläche: KDE 4.6.0 | KDE 4.4.5 | Enlightment 16 + 17
  • Hardware: 1 GB Ram, Grafikkarte Nvidia Geforce 8400 GS, Drucker HP 990 cxi, Scanner Canon D660U, Soundkarte Soundblaster Live, 3 SATA Platten 2 Stck. a 160 GB 1 x 250 GB + 1 80 GB
Re: Wie fit sollte man sein?
« Antwort #11 am: 13.Februar 2006, 21:02:49 »
Hi,

das ist letzten endes Geschmacksache, ich habe Kanotix auf meinem Notebokk installiert und nache einem Tag wieder runtergeschmissen, gefiel mir nicht.
Aber das sollte jede(r) f?r sich entscheiden, zu installieren ist es wirklich leicht. Dazu braucht man kein Fachmann zu sein, ich habe es ja auch hinbekommen,  ;) man kann Kanotix als Live CD starten und dann von der Grafischen Oberfl?che aus installieren wenn es einem gef?llt.



Gru? Klaus
AIRIS Laptop, Intel Pentium Dual-Core T3200 2.00GHz, Gentoo Ten

Offline woody_alex

  • Foren-Aktivist
  • **
  • Beiträge: 11
  • Geschlecht: Männlich
  • Vertrau auf dein Gef?hl! (oder lies die manpage)
Re: Wie fit sollte man sein?
« Antwort #12 am: 14.Februar 2006, 20:10:17 »
Hallo Klaus,

warum oder was hat dir an Kanotix nicht gefallen?

Dumme Greenhornfrage: Die KDE-Oberfl?che ist doch die gleiche wie ?berall oder?
Wie hat eigentlich das CPU-Stepping funktioniert?

lg
alex
« Letzte Änderung: 14.Februar 2006, 20:12:29 von woody_alex »
Computerviren befallen nur alte, schwache oder kranke Computer, meist solche, die auch schon W?rmer haben.-

OldKid

  • Gast
Re: Wie fit sollte man sein?
« Antwort #13 am: 14.Februar 2006, 21:09:37 »

Wie hat eigentlich das CPU-Stepping funktioniert?


hi

also so ganz spontan w?rde mir dazu folgende erkl?rung einfallen

Jede CPU hat ein sogenanntes Stepping.

Diese Zeichenfolge ist auf bzw. neben dem Prozessor-Kern (der "Die") eingepr?gt.

Das Stepping gibt an, aus welchem Bereich des Wafers (eine gro?e runde Scheibe aus der die Prozessorkerne gewonnen werden) der jeweilige Die stammt.

Durch das Stepping kann relativ sicher vorher gesagt werden, ob sich ein Prozessor gut oder schlecht ?bertakten l?sst.



aber in welchen zusammenhang hast du davon geh?rt oder gelesen ??

mfg
OldKid

« Letzte Änderung: 14.Februar 2006, 21:10:49 von OldKid »

Offline Zickenbaendiger

  • Global Moderator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 3867
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich hab nen knochenharten Job
  • Betriebssystem: Gentoo ten | Debian Squeeze | Debian Squeeze 6.0.3
  • Grafische Oberfläche: KDE 4.6.0 | KDE 4.4.5 | Enlightment 16 + 17
  • Hardware: 1 GB Ram, Grafikkarte Nvidia Geforce 8400 GS, Drucker HP 990 cxi, Scanner Canon D660U, Soundkarte Soundblaster Live, 3 SATA Platten 2 Stck. a 160 GB 1 x 250 GB + 1 80 GB
Re: Wie fit sollte man sein?
« Antwort #14 am: 16.Februar 2006, 10:06:59 »
Hallo Klaus,

warum oder was hat dir an Kanotix nicht gefallen?

Dumme Greenhornfrage: Die KDE-Oberfl?che ist doch die gleiche wie ?berall oder?
Wie hat eigentlich das CPU-Stepping funktioniert?

lg
alex


Hi,

zum einen gefiel es mir von der Grafik nicht zum anderen war es meiner Ansicht nach noch langsamer als Ubuntu. Ziel war es f?r mich, auf meinem alten Notebook ein m?glichst schnelles System zu haben.
Aber wie gesagt ist auch Geschmacksache.


Gru? Klaus
« Letzte Änderung: 16.Februar 2006, 10:07:36 von Zickenb?ndiger »
AIRIS Laptop, Intel Pentium Dual-Core T3200 2.00GHz, Gentoo Ten