Autor Thema: Spielanleitung Glest  (Gelesen 4747 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Willow

  • Foren-Aktivist
  • **
  • Beiträge: 47
  • Geschlecht: Weiblich
  • Linux-Beginnerforum ist geil
Spielanleitung Glest
« am: 28.November 2007, 09:49:50 »
Erst mal vorneweg!!
Ich habe mich bis jetzt immer erfolgreich um solche Spiele gedr?ckt  ;D ;D ;D
Bin mehr der Kartenspieler ( am liebsten "Spider").
Jetzt bin ich also auf "Glest" gestossen (worden  ;) )
Die Spielanleitungen, die man auf den verschiedenen Seiten findet, sind f?r einen
Nicht-Realtime-Phantasy-Spieler wie mich keine grosse Hilfe.
Also habe ich das Prinzip "learnig by doing" angewendet und einfach mal losgelegt.  ;D

Und damit es andere einfacher haben kommt hier jetzt eine kleine Einsteigerhilfe.  ;D ;D
Ich habe keine L?sung -- Ich bewundere das Problem

Offline Willow

  • Foren-Aktivist
  • **
  • Beiträge: 47
  • Geschlecht: Weiblich
  • Linux-Beginnerforum ist geil
Re: Spielanleitung Glest
« Antwort #1 am: 28.November 2007, 10:13:22 »
Also als erstes sollte man sich das Spiel nat?rlich installieren. ;)
Es kann sein, dass die "Read me" Datei nicht ge?ffnet wird - was aber nicht weiter tragisch ist --
Hauptsache das Spiel l?uft  ;D ;D

Das Spiel ?ffnet sich mit einem Intro, dann erscheint auf dem Bildschirm
          - Spielen
          - Konfiguration ( verschiedene Effekte k?nnen hier auf die eigenen Bed?rfnisse angepasst werden )
          - Credits ( hier steht wer was programmiert hat )
          - Ende


Wir klicken mit der Maus auf "Spielen"

Jetzt erscheint:

Spieler 0            < menschlich >             < Magic >
Spieler 1            < CPU leicht  >   
Spieler 2            < geschlossen >
Spieler 3            < geschlossen >

Karte                       Kartentyp                    Technologiebaum
< 00amazone >       < Fores t>                     < Magictech >

Man kann jetzt seine Einstellungen vornehmen.
Spieler 0 wird wenn man < Magic > anklickt zum < Tech>
Wenn man Spieler 1 bei < CPU leicht > l?sst generiert der Computer Gegner, die einen bei Nacht und Nebel ?berfallen  ;) ;D
Also Spieler 1 auch auf < geschlossen > einstellen und man kann in aller Seelenruhe losspielen und sich mit den einzelnen Funktionen der Spielfiguren vertraut machen.  :)

Ach ja wenn man Karte oder Kartentyp verr?ndert geht Spieler 1 wieder  < CPU leicht >  also aufpassen  ;)



Fortsetzung folgt  :D :D

Wichtig ist noch, dass man die einzelnen Spielstadien nicht abspeichern kann.
Mann f?ngt also immer wieder von vorne an!!!

Zumindest im Spielmodus ohne Gegner. Alles andere habe ich noch nicht herausgefunden.  ;D ;D
« Letzte Änderung: 30.November 2007, 11:26:24 von bloedie »
Ich habe keine L?sung -- Ich bewundere das Problem

Offline Willow

  • Foren-Aktivist
  • **
  • Beiträge: 47
  • Geschlecht: Weiblich
  • Linux-Beginnerforum ist geil
Re: Spielanleitung Glest
« Antwort #2 am: 30.November 2007, 10:38:45 »
Ich habe als erstes "Tech" ausgew?hlt und Spieler 1 auf "geschlossen" eingestellt.
( Will ja erstmal alles ausprobieren und mich nicht gleich mit einem Gegner rumschlagen m?ssen  ;D ;D ;D )
Die Karte und den Kartentyp unver?ndert gelassen und dann auf "Jetzt Spielen" geklickt.

Los gehts.

Auf dem Schirm erscheint ein Bild und ein Fenster in dem steht: "Sie haben glorreich gesiegt! Wirklich beenden?"
Nat?rlich nicht  :D also auf "Nein" klicken. Ich will ja spielen  ;D ;D

Am Anfang sieht man:

3 Worker, 2 Swordmen, 1 Archer, 1 Kuh, 1 Castle und 1 Defense Tower
Und in der linken oberen Bildschirmecke eine Karte auf der man sehen kann wo man sich in seiner Welt befindet
Wenn man die Maus an den Bildschirmrand bewegt kann man zwar seine Welt ?berfliegen, aber die Welt wird erst sichbar (und bleibt es dann auch)
wenn man seine Einheit auf Erkundung schickt.

Durch anklicken der Einheiten kann man ausw?hlen, was sie machen sollen. Sie ist dann durch einen gr?nen Kreis gekennzeichnet.
Der Worker:
-- Stop ( er stoppt dann sofort mit dem was er gerade tut ;) )
-- Move
-- Build Basic -- Farm (Kuh, Schwein, Pferd), Barracks (Training Field), Blacksmith (Schwert, Schild), Castle
-- Build Advance
-- Mine
-- Harvest Wood
-- Repair ( ist sinnvoll, wenn man mit Gegner spielt und der dann die Geb?ude zerst?rt  ;) )
Der Swordman:
-- Stop
-- Move
-- Attack
-- Hold Position ( im Verteidigungsfall )
Der Archer:
-- Stop
-- Move
-- Attack
Das Castle "produziert" neue Worker
Wie der Name schon sagt ist der Defense Tower zur Verteidigung -- Attack on / off
Die Kuh hat nur "Stop" und "Move".
Bei den Geb?uden erscheint beim Anklicken ein Symbol mit einer weissen Fahne -- Nein wir geben nicht auf  ;D --
damit kann man die Position bestimmen an der die produzierten Einheiten erscheinen.

Wenn man "Move"  anklickt laufen die Einheiten einfach weg und verschwinden im Nirwana  ;D ;D
Deshalb ist es besser, wenn man eine Einheit mit der linken Maustaste anklickt, sich dann mit der Maus einen Platz auf der Karte ausw?hlt
und diesen dann mit der rechten Maustaste  anklickt. Die Einheit l?uft dann an die ausgew?hlte Stelle.
Wenn man das macht ohne, dass man sieht wo sie hinlaufen kann es passieren, dass die Einheit irgendwo stehen bleibt.
Die abgestorbenen B?ume oder das Wasser sind nat?rliche Grenzen und wenn ein Worker zu nah an die normalen B?ume kommt
f?ngt er sofort an von selbst Holz zu hacken  :D

Wie das so im Leben ist, muss man anfangen zu arbeiten.
Also einen Worker anklicken, "Mine" ausw?hlen, dann mit der Maus auf die kleinen Felsen mit den gelben Punkten ( ist das Gold) anklicken
und das Kerlchen l?uft los und fangt an Gold zu sch?rfen.
Den n?chsten l?sst man Holz hacken und den dritten Geb?ude bauen z.B. Farm, Blacksmith
Mit dem "Castle" produziert man jetzt neue Worker, damit man dann auch Steine ( sind die kleine Felsen ohne gelbe Punkte  ;) ) kloppen ;) kann
und sich seine Welt ansehen kann.

Woran man denken sollte ist, dass man auch abundzu mal eine Kuh mit der Farm produzieren sollte.
Eine Mensch ben?tigt 1 Food. Wir haben mit 6 Menschen angefangen und hatten eine Kuh, die f?r 10 Food steht.
Mit der Farm haben wir eine zweite Kuh dazu bekommen also haben wir jetzt 20 Food.
Wenn wir aber zuviele  Worker produzieren ist das Essen irgendwann aufgebraucht und die Kerlchen fallen einfach um   :D :D

Manchmal kann es passieren, dass wenn man eine Einheit anklickt, sie nicht das tut was sie soll.
Das kann dran liegen, dass man noch nicht genug Resourcen zur Verf?gung hat, also noch nicht genug Holz, Gold oder Stein.
Oder dass erst noch mit einer anderen Einheit etwas gebaut oder erstellt werden muss.

Fortsetzung folgt...
« Letzte Änderung: 30.November 2007, 11:18:54 von Willow »
Ich habe keine L?sung -- Ich bewundere das Problem

Offline Willow

  • Foren-Aktivist
  • **
  • Beiträge: 47
  • Geschlecht: Weiblich
  • Linux-Beginnerforum ist geil
Re: Spielanleitung Glest
« Antwort #3 am: 30.November 2007, 11:17:07 »
Wenn man mit einem Menschen seine Welt erkundet kann man nicht ?berall hin.
Man kann also besser bei einen Worker "Build Advance" anklicken und da dann den Technodrome bauen lassen.
Wenn dieser dann fertig ist produziert man einen "Technician"
-- Stop
-- Move
-- Build Ultimate (Aerodome)
-- Repair
-- Heal ( sinnvoll wenn man denn dann gelernt hat mit Gegner zu spielen   ;) :D  ;D )
-- Mine Gold ( ist ziemlich langsam im Vergleich zu den Workern )
-- Molotov
-- Build Catapult
-- Build Battlemachine
-- Build Air Ballista
Bei den letzten drei "Buildings" bleibt der Technician bei dem jeweiligen Ger?t.

Wenn man den Technician den Aerodome  hat bauen lassen, kann man mit dem Aerodome 2 Flugger?te bauen.
Den Ornithopter und das Airship ( wenn entsprechende Resourcen vorhanden sind )
Mit dem Ornithopter hat man die M?glichkeit seine Welt zu ?berfliegen und so auch sichtbar zu machen, da man mit dem "Ding"
auch unwegsames Gel?nde ?berfliegen kann. Die einzige Grenze ist dann der Rand der Karte.

Auf die Art und Weise findet man dann auch neues Gold oder neue Felsen, weil die Worker das Gold und die Steine um das Castle
komplett abgetragen haben und dann nur noch faul in der Gegend rumstehen  ;D ;D ;D

Wenn man mit Gegner spielt haben der Ornithopter und das Airship dann auch Verteidigungsfunktion.
Man sollte aber aufpassen, dass man nicht aus Versehen auf seine eigenen Leute oder K?he  ;) zielt.
Der macht n?mlich keinen Unterschied zwischen Dir und dem Gegner.

 
« Letzte Änderung: 30.November 2007, 11:29:27 von Willow »
Ich habe keine L?sung -- Ich bewundere das Problem