Autor Thema: Anh?nge mit Kmail an Outlook senden  (Gelesen 1540 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bloedie

  • Foren-Gott
  • *******
  • Beiträge: 5047
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich bin immer m?de und Urlaubsreif!!!
    • Linux Hardwaredatenbank
  • Betriebssystem: Gentoo
  • Grafische Oberfläche: KDE SC 4.5.3
  • Hardware: Intel Quad Core i5-2500K, NVIDIA GeForce 8600 GT Grafikkarte, 4x500 GB S-ATA, S-ATA DVD-Brenner, Syncmaster 226BW TFT-Monitor, 8GB RAM
Anh?nge mit Kmail an Outlook senden
« am: 18.Oktober 2005, 12:43:12 »
Hi Folks.

Windows User nutzen gerne Outlook oder Outlook Express.
Bei Beiden Mail-Programmen kommt es jedoch beim Empfang von
Attachments mit unter zu Problemen das die Anh?nge nicht ge?ffnet
werden k?nnen. Um dieses Problem zu l?sen kannst Du Kmail auf den
Versand von Anh?ngen umstellen die nicht dem Standard entsprechen,
aber Outlook zurecht kommt.

Du hast richtig gelesen. ;D Benutzer von MS Produkten denken oftmals
weil diese so verbreitet sind das sie auch den Standard darstellen, obwohl
es sich um Produkteigene - teilweise falsch implementierte - Funktionen
handelt.

So erscheinen in Outlook und Outlook Express Anh?nge, in denen Dateinamen
Umlaute oder Sonderzeichen enthalten, als seien sie falsch kodiert.

Um den Windows User ein bischen zu helfen kannst Du Kmail einfach umstellen.
W?hle Einstellungen / Kmail einrichten und wechsle in das Men? Komposer. Auf der Registerkarte Anh?nge
schaltest du die Outlook-kompatible Vergabe von Namen f?r Anh?nge ein.
Jetzt kodiert Kmail die Namen von Dateianh?ngen auf eine f?r Outlook und Outlook
Express verst?ndliche Weise.

Aber Vorsicht!!!
Wenn Du Mails mit Anhang an User mit Email Programmen die die Standards richtig
interpretieren k?nnen schickst, werden diese Probleme haben. Also wirklich nur an
Outlook Spezies schicken oder hinterher wieder Umstellen.

Viel Gl?ck.

Cu.
Bloedie


Fragen oder Anregungen hierzu bitte hier:
http://www.linux-beginnerforum.de/smf/index.php?board=51.0
« Letzte Änderung: 12.Dezember 2005, 12:15:40 von megabit »
Meine Rechtschreibfehler sind gewollt und wer sie findet darf sie gerne behalten.
http://www.gentoofreunde.org