Autor Thema: Debian Stretch ist raus - und ich auch! Na ja, so fast halt!  (Gelesen 200 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Umsteiger

  • Foren-Kaiser
  • ******
  • Beiträge: 1114
  • Geschlecht: Männlich
  • Betriebssystem: Debian 9 "stretch"
  • Grafische Oberfläche: KDE
  • Hardware: Lenovo Thinkpad T520
Verehrte Gemeinde!

vorgestern war mein letzter Tag bei Debian.

Per .netinstall rauf, erste Anwendung, die ich immer teste, ist libreoffice. Dieses startet zwar, aber es kommt ein blanksheet, nix.

Einfach abgestürzt. In den Quellen nachgesehen, es existieren zwei Einbindungen (Gnome und KDE), installiert - über synaptic: nö.

Deinstalliert, dabei auch gnome installiert - bin ja ein alter KDE-Freak... -: nö.

Über das Software-Center installiert: funktioniert, aber das mit dem fehlenden Gnome war mir zu wackelig.

Okay, runter damit! Wenn die nach der erfolgreich verlaufenen 8. version ("jessie") keine Lust mehr haben, eines der wichtigsten Programme ordentlich zu programmieren und zu implementieren, habe ich auch keine Lust mehr, Debian zu benutzen. So einfach ist das...

Schweren Herzens dann Kubuntu draufgemacht. Funktioniert alles reibungslos.

Mit zwei weinenden Augen und einem lachenden Hühnerauge verbleibt

Peter
« Letzte Änderung: 14.August 2017, 00:40:36 von Umsteiger »
I'm indeed not into Klickibunti - and sure don't will!

Offline tuxusmaximus

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *******
  • Beiträge: 2344
  • Geschlecht: Männlich
  • Betriebssystem: Debian 8.9
  • Grafische Oberfläche: KDE, Gnome
  • Hardware: Lenovo T400, Intel Core2Duo P8600 2x 2,4 GHz, 8 GB, Intel Media Accelerator 400 MHD, "640 GB" Hdd, Epson WorkForce Pro WP-4525 DNF
Re: Debian Stretch ist raus - und ich auch!
« Antwort #1 am: 6.August 2017, 16:39:38 »
Hallo Peter,

ich bleib auch noch ein Weilchen bei der 8er Version. Werde demnächst mal ne Testinstallation machen.
Gruß Tuxus

Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir:
"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!"
Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer!

Offline Umsteiger

  • Foren-Kaiser
  • ******
  • Beiträge: 1114
  • Geschlecht: Männlich
  • Betriebssystem: Debian 9 "stretch"
  • Grafische Oberfläche: KDE
  • Hardware: Lenovo Thinkpad T520
... und dann gebe ich Dir den Rat, auf 'ne .i386-Installation zu verzichten.

Ich habe mal mehrere Foren nach einem troubleshooting durchforstet und bin beim ersten Treffer hängen geblieben. Ja, ich bin eine faule Sau, und ich stehe dazu.

Der angebotene Lösungsvorschlag, nach erfolgter .i386-Installatin unbedingt

apt-get remove libreoffice-gtk2
durchzuführen, stößt bei mir natürlich auf Gegenliebe ... NOT :evil:

Der zweite Vorschlag war die i64-Version zu installieren. Das habe ich mal auf gut Glück gemacht - habe ja noch nie auf 64er-Bitsatz gearbeitet.

Funzt aber!

also eher die .amd64-Vewrsion draufbretzeln. Dann klappts auch mit dem Nachbarn vom Apachen...

Mein Eindruck:
Debian lässt in den nächsten ein bis zwei Versionen, spätestens aber mit der 12, die Portierung auf .i386 ganz fallen. das Hickhack mit libreoffice ist nur der Anfang.

Einerseits schade, andererseits gibt es ja noch antiX... :D (läuft auf meinem Kleinen).

Peter
I'm indeed not into Klickibunti - and sure don't will!