Autor Thema: [gelöst!]Probleme mit kdesudo unter root  (Gelesen 207 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Umsteiger

  • Foren-Kaiser
  • ******
  • Beiträge: 1114
  • Geschlecht: Männlich
  • Betriebssystem: Debian 9 "stretch"
  • Grafische Oberfläche: KDE
  • Hardware: Lenovo Thinkpad T520
[gelöst!]Probleme mit kdesudo unter root
« am: 22.August 2017, 20:08:20 »
Moin, Gemeinde!

Da es ja kdesu unter Debian nicht mehr gibt, ist als Ersatz kdesudo eingeführt worden.

So weit, so schlecht!

Denn wenn ich nach [ALT] [F2] das Eingabefeld eingeblendet bekomme und dann

kdesudo dolphin
eingebe, erscheint das Fenster, dass ich mein root-Passwort eingeben soll, was ich dann auch mache (man ist ja geübt darin), dann kommt die Meldung,

Zitat
dolphin needs administrative privileges. Please enter your password.

, was ich dann auch tue, aber mit demselben Ergebnis.

Unter

gksu dolphin
klappt das wie vorgesehen.

Wie bekommt man jetzt am besten das, was man möchte?

Peter
« Letzte Änderung: 24.August 2017, 22:11:21 von Umsteiger »
I'm indeed not into Klickibunti - and sure don't will!

Offline tuxusmaximus

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *******
  • Beiträge: 2344
  • Geschlecht: Männlich
  • Betriebssystem: Debian 8.9
  • Grafische Oberfläche: KDE, Gnome
  • Hardware: Lenovo T400, Intel Core2Duo P8600 2x 2,4 GHz, 8 GB, Intel Media Accelerator 400 MHD, "640 GB" Hdd, Epson WorkForce Pro WP-4525 DNF
Re: Probleme mit kdesudo unter root
« Antwort #1 am: 24.August 2017, 17:04:59 »
Hi,

ich nutze ja noch Debian 8.9. Da gibt es beides kdesu und kdesudo. Bei kdesu musst du das root-Password eingeben. Bei kdesudo musst du nur dein Nutzerpassword eingeben. Allerdings musst du auch in der Datei

sudoers

eingetragen sein.

PS Als root brauchst du übrigens kein kdesudo
Gruß Tuxus

Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir:
"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!"
Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer!

Offline Umsteiger

  • Foren-Kaiser
  • ******
  • Beiträge: 1114
  • Geschlecht: Männlich
  • Betriebssystem: Debian 9 "stretch"
  • Grafische Oberfläche: KDE
  • Hardware: Lenovo Thinkpad T520
Re: Probleme mit kdesudo unter root
« Antwort #2 am: 24.August 2017, 20:07:18 »
Hi,

ich nutze ja noch Debian 8.9. Da gibt es beides kdesu und kdesudo. Bei kdesu musst du das root-Password eingeben. Bei kdesudo musst du nur dein Nutzerpassword eingeben. Allerdings musst du auch in der Datei

sudoers

eingetragen sein.
Das wusste ich nicht. Gretchenfrage: Wie bewerkstelligt man das?

Zitat
PS Als root brauchst du übrigens kein kdesudo
Das - wiederum - wusste ich (bin ja immer noch Neuling, ne?)
[/quote]

Peter
« Letzte Änderung: 24.August 2017, 20:07:37 von Umsteiger »
I'm indeed not into Klickibunti - and sure don't will!

Offline tuxusmaximus

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *******
  • Beiträge: 2344
  • Geschlecht: Männlich
  • Betriebssystem: Debian 8.9
  • Grafische Oberfläche: KDE, Gnome
  • Hardware: Lenovo T400, Intel Core2Duo P8600 2x 2,4 GHz, 8 GB, Intel Media Accelerator 400 MHD, "640 GB" Hdd, Epson WorkForce Pro WP-4525 DNF
Re: Probleme mit kdesudo unter root
« Antwort #3 am: 24.August 2017, 21:11:16 »
Da war nochwas: Du musst in der Gruppe sudo sein.

Schau mal hier https://wiki.debian.org/sudo
Gruß Tuxus

Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir:
"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!"
Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer!

Offline Umsteiger

  • Foren-Kaiser
  • ******
  • Beiträge: 1114
  • Geschlecht: Männlich
  • Betriebssystem: Debian 9 "stretch"
  • Grafische Oberfläche: KDE
  • Hardware: Lenovo Thinkpad T520
Re: Probleme mit kdesudo unter root
« Antwort #4 am: 24.August 2017, 22:11:00 »
Mit dem Befehl

$ sudo adduser [i]username[/i] sudo
hat es geklappt!

Danke, tux!

Peter
I'm indeed not into Klickibunti - and sure don't will!